L Ä D T . . .
↓  Erfahre mehr
↓  Finde es heraus
Was ist ICT Scouts/Campus?
Der Förderverein sucht mit Hilfe der ICT Scouts junge Talente direkt an den Volksschulen und fördert diese am ICT Campus.





1.     ICT Scouts
Fachlich und pädagogisch qualifizierte Scouts führen mit den ersten Sekundarschul-Klassen an den Volksschulen ICT Workshops durch,

um so im Rahmen des regulären Unterrichts, die Talente auf zu spüren. Durch eine Eignungsabklärung werden Talente identifiziert. Interessierte können sich zudem auch selber direkt zur Eignungsabklärung und somit zum ICT Campus anmelden.



2.     ICT Campus
Der ICT Campus besteht sowohl virtuell als auch physisch. Förder-Aktivitäten finden online, vor Ort am Campus und in Freizeitcamps statt.

Ziel und Zweck des drei dreijährigen schulbegleitenden Campus ist es, den Jugendlichen die Bandbreite der beruflichen Möglichkeiten aufzuzeigen, Interessen individuell zu fördern und sie auf die Anforderungen der verschiedenen Berufsbilder realitätsnah einzustimmen und vorzubereiten.

Der Einstieg in den Campus beginnt ca. ab dem 13. Lebensjahr und endet 2 bis 3 Jahre später mit dem Beginn einer EFZ-Ausbildung, dem Eintritt in ein Gymnasium oder einer anderen Sekundar II Vollzeitschule.

Daneben bietet der Campus auch die Möglichkeit für Firmen und Höhere Schulen, ihre zukünftigen Lernende und Studenten kennen zu lernen.
↓  Ausbildung & Arbeitswelt







3.     Ausbildung & Arbeitswelt
Es ist eine noch nie da gewesene Win-Win Situation. Sowohl die Nachwuchstalente als auch die Wirtschaft profitieren von klaren Vorstellungen und realistischen Erwartungen. Sie kennen einander und die jeweiligen Erwartungen bereits vom Beginn der Ausbildung.

Zeit verschwenderische, schmerzhafte und teure Erfahrungen mit abgebrochenen Ausbildungen können dadurch weitgehend verhindert werden. Der enorme Aufwand und die Risiken der Nachwuchs-Rekrutierung werden durch die Aktivitäten von ICT Scouts/Campus weitgehend absorbiert. Dem Fachkräftemangel wird effektiv entgegengewirkt, die Wirtschaft wird nachhaltig gestärkt.






Weshalb braucht es
ICT Scouts/Campus?
Bis zum Jahr 2022 werden der Schweiz 30’000 IT Fachkräfte fehlen.

Es gibt genügend ICT Talente. Die Gründe für den Fachkräftemangel sind zum grössten Teil ,hausgemacht‘: Kenntnismangel, Vorurteile, Missinformation und die daraus folgende Unterbindung und Verschwendung von wertvollen Talenten.
Indem wir die jungen Leute da abholen, wo Berufspläne keimen (Sekundarschule), können wir informieren, aufklären und Möglichkeiten aufzeigen, bevor sich unproduktive Vorurteile breit machen.

Ein wesentlicher Grund für den Fachkräftemangel ist der, dass typischerweise z.B. Mädchen, Jugendlichen mit Migrationshintergrund und akademisch schwächeren Jugendlichen a priori, d.h. unbegründet, das Talent für qualifizierte technische Berufe aberkannt wird.



Wir haben die Lösung!
Tatsache ist, ICT Talente gibt es zu gleichen Teilen auf allen Schulniveaus, bei beiden Geschlechtern und in allen sozialen Schichten.

ICT Scouts/Campus ist eine aktive, strukturierte und flächendeckende Talentsuche in den Sekundarschulen (Scouts) und betreute Förderung (Campus), mit anschliessender Vermittlung an die Lehrbetriebe oder an höhere Schulen zur weiteren beruflichen Ausbildung.

Allein in den beiden Basel durchlaufen jährlich mehr als 2500 Jugendliche die erste Klasse der Sekundarschule. Die Aufgabe von ICT Scouts/Campus ist es, jedes Jahr ca. 150-200 von ihnen dort abzuholen, wo Berufspläne keimen.

ICT Berufe sind vielseitiger als die Meisten denken. ICT Scouts/Campus räumt auf mit dem veralteten Klischee der langweiligen, asozialen, eigenbrötlerischen Computer Nerds! Jedem Heranwachsenden, Jungen und Mädchen zu gleichen Teilen, soll so geholfen werden, seinen Platz in dieser vielseitigen Berufswelt zu finden und für sich zu beanspruchen.




↓  Erfahre mehr
Wie funktioniert
ICT Scouts/Campus?
Die ICT Scouts suchen junge Talente direkt an den Volksschulen und am ICT Campus werden diese gefördert.





1.     ICT Scouts
Fachlich und pädagogisch qualifizierte Scoutsführen mit den ersten Sekundarschul-Klassen an den Volksschulen ICT Workshops durch,

um so im Rahmen des regulären Unterrichts, die Talente auf zu spüren. Durch eine Eignungsabklärung werden Talente identifiziert. Interessierte können sich zudem auch selber direkt zur Eignungsabklärung und somit zum ICT Campus anmelden.



2.     ICT Campus
Der ICT Campus besteht sowohl virtuell als auch physisch. Förder-Aktivitäten finden online, vor Ort am Campus und in Freizeitcamps statt.

Ziel und Zweck des drei jährigen schulbegleitenden Campus ist es, den Jugendlichen die Bandbreite der beruflichen Möglichkeiten aufzuzeigen, Interessen individuell zu fördern und sie auf die Anforderungen der verschiedenen Berufsbilder realitätsnah einzustimmen und vorzubereiten.

Der Einstieg in den Campus beginnt ca. ab dem 13. Lebensjahr und endet 2 bis 3 Jahre später mit dem Beginn einer EFZ-Ausbildung, dem Eintritt in ein Gymnasium oder einer anderen Sekundar II Vollzeitschule.

Daneben bietet der Campus auch die Möglichkeit für Firmen und Höhere Schulen, ihre zukünftigen Lernende und Studenten kennen zu lernen.








3.     Ausbildung & Arbeitswelt
Es ist eine noch nie da gewesene Win-Win Situation. Sowohl die Nachwuchstalente als auch die Wirtschaft profitieren von klaren Vorstellungen und realistischen Erwartungen. Sie kennen einander und die jeweiligen Erwartungen bereits vom Beginn der Ausbildung.

Zeit verschwenderische, schmerzhafte und teure Erfahrungen mit abgebrochenen Ausbildungen können dadurch weitgehend verhindert werden. Der enorme Aufwand und die Risiken der Nachwuchs-Rekrutierung werden durch die Aktivitäten von ICT Scouts/Campus weitgehend absorbiert. Dem Fachkräftemangel wird effektiv entgegengewirkt, die Wirtschaft wird nachhaltig gestärkt.






↓  Finde es heraus

Weshalb braucht es
ICT Scouts/Campus?
Bis zum Jahr 2022 werden der Schweiz 30’000 IT Fachkräfte fehlen.

Es gibt genügend ICT Talente. Die Gründe für den Fachkräftemangel sind zum grössten Teil ,hausgemacht‘: Kenntnismangel, Vorurteile, Missinformation und die daraus folgende Unterbindung und Verschwendung von wertvollen Talenten.
Indem wir die jungen Leute da abholen, wo Berufspläne keimen (Sekundarschule), können wir informieren, aufklären und Möglichkeiten aufzeigen, bevor sich unproduktive Vorurteile breit machen.

Ein wesentlicher Grund für den Fachkräftemangel ist der, dass typischerweise z.B. Mädchen, Jugendlichen mit Migrationshintergrund und akademisch schwächeren Jugendlichen a priori, d.h. unbegründet, das Talent für qualifizierte technische Berufe aberkannt wird.



Wir haben die Lösung!
Tatsache ist, ICT Talente gibt es zu gleichen Teilen auf allen Schulniveaus, bei beiden Geschlechtern und in allen sozialen Schichten.

ICT Scouts/Campus ist eine aktive, strukturierte und flächendeckende Talentsuche in den Sekundarschulen (Scouts) und betreute Förderung (Campus), mit anschliessender Vermittlung an die Lehrbetriebe oder an höhere Schulen zur weiteren beruflichen Ausbildung.

Allein in den beiden Basel durchlaufen jährlich mehr als 2500 Jugendliche die erste Klasse der Sekundarschule. Die Aufgabe von ICT Scouts / Campus ist es, jedes Jahr ca. 150-200 von ihnen dort abzuholen, wo Berufspläne keimen.

ICT Berufe sind vielseitiger als die Meisten denken. ICT Scouts / Campus räumt auf mit dem veralteten Klischee der langweiligen, asozialen, eigenbrötlerischen Computer Nerds! Jedem Heranwachsenden, Jungen und Mädchen zu gleichen Teilen, soll so geholfen werden, seinen Platz in dieser vielseitigen Berufswelt zu finden und für sich zu beanspruchen.




Pressestelle
Geschäftsstelle
Präsident
rolf.schaub@ict-scouts.ch
+41 61 508 57 24

Kontakt für Schulen
Allgemeine Postanschrift
Förderverein ICT Scouts/Campus
Kirchmattweg 4b
4425 Titterten


Bankverbindung
Basellandschaftliche Kantonalbank
KontoNr.: 4024.9262.2001
IBAN: CH38 0076 9402 4926 2200 1